Mein Name ist Matthias Moosdorf. Ihr AfD - Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Zwickau. Willkommen auf meiner Seite.


Mein Name ist Matthias Moosdorf. Ihr AfD - Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Zwickau. Willkommen auf meiner Seite.

0375/21094810

 

info@moosdorf21.de

 

www.matthiasmoosdorf.de

www.sachsenspende.de

Am 26.September waren die Wahlen zum Deutschen Bundestag!

 

Danke für Ihre Stimme.

 

 

Glaubwürdig, zielstrebig und motiviert kämpfe ich für die Erhaltung unserer einzigartigen Kultur in all ihren Facetten. 

Demokratie lebt vom Mitmachen

Vertrauen Sie mir!

 

Nur mit einer mutigen Stimme, mit glaubwürdigem Engagement und Freude am Leben holen wir uns unser Land wieder zurück.

Sachsen hat ein fulminantes Ergebnis erreicht!

 

Regionen stärken.

Familien fördern.

Kultur erhalten.

 

Veränderung ist möglich. Veränderung ist nötig. Mit Augenmaß, Realitätssinn und dem Blick auf unsere Kinder gestalten wir unsere Zukunft.

Politikwende jetzt! Haltung ist gut, Bildung ist besser!

 

Bildung ist Zukunft.

 

Deutschland darf die Herausforderungen nicht verschlafen. Hier müssen wir investieren, schützen und fördern. Hier sind unsere Chancen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Stimme!

 

 

 

 

 

Demokratie lebt vom Mitmachen

Vertrauen Sie mir!

 

Nur mit einer mutigen Stimme, mit glaubwürdigem Engagement und Freude am Leben holen wir uns unser Land wieder zurück.

 

 

 

 

 

 

 

 

Regionen stärken.

Familien fördern.

Kultur erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildung ist Zukunft.

 

Deutschland darf die Herausforderungen nicht verschlafen. Hier müssen wir investieren, schützen und fördern. Hier sind unsere Chancen!

Dafür stehe ich!


Für eine Politik der Neubesinnung. Für Sachsen!

Zusammen haben wir in Sachsen viel erreicht aber noch viel mehr liegt vor uns. Es ist notwendig, dass wir die Fehler unserer politischen Mitbewerber benennen. Mehr noch werden aber unsere Kompetenz, unsere Fähigkeit zu alternativen Problemlösungen entscheidend sein. Was es heute braucht, ist ein neuer Aufbruch, eine „geistig - moralische Wende“ und diesmal muss es ein kultureller Aufbruch sein. So und nur so werden wir wieder wissen wofür wir eigentlich leben. Bringen wir unser Land und seine wunderbaren Menschen wieder voran!

Ich bin in Sachsen geboren, habe in Leipzig, in Hannover und London studiert. Ich war 30 Jahre lang als Selbständiger, Gastprofessor, Musiker und Juror in 65 Ländern unterwegs. Ich bin verheiratet und Vater von vier Kindern. Seit 2017 arbeitete ich für einen Abgeordneten im Bundestag und publiziere für viele Magazine und Zeitungen. Ich gehörte zu den Initiatoren der „Gemeinsamen Erklärung 2018“ und habe u.a. gemeinsam mit unserem Büro die Kampagne gegen den Globalen Migrationspakt organisiert. 2021 wurde ich mit einem Direktmandat im Wahlkreis 165, Zwickau, in den Deutschen Bundestag gewählt.

Auswärtiger Ausschuss

Deutschland hat sich in vielen politischen Sonderwegen isoliert. Afghanistan ist überall, ein großes Scheitern aufgrund eines immer erhobenen moralischen Zeigefingers. Dabei können wir soviel mehr, werden weltweit für unsere Tugenden bewundert. Vernunft und Realitätssinn, damit beginnt es. Dafür stehe ich.

EU-Ausschuss

Unser Europa ist nicht die EU. Sie ist oft das vielfältige, lebendige, intelligente Gegenteil von ihr. Wir müssen klarmachen, welche Sackgasse diese Brüsseler EUdSSR eigentlich für die Menschen bedeutet. Frieden und Wohlstand kann es nur mit einem bürgernahen Europa geben.

WUSSTEN SIE SCHON?

 

Unterausschuss für auswärtige Kulturpolitik

Deutschland investiert sehr viel Geld in eine neue, überarbeitete Sicht auf sich selbst. Dabei sind unsere Geschichte, unsere Werte und Errungenschaften einzigartig, oft Vorbild für andere Kulturen und Gesellschaften weltweit. Heimat und Kultur zu erhalten, sind mir Herzensangelegenheiten, keine Zukunft ohne Herkunft.


Meine politische Biografie

Niemand wird als Politiker geboren. Kreissaal-Hörsaal-Plenarsaal ist keine Karriere. Manche werden sagen: "Der ist gar kein Politiker." Ich sage: "Eben!"

2016

Eintritt in die AfD

Für viele Menschen ist 2015 etwas zerrissen, auch für mich. Die Entscheidungen der MerkelJahre haben die Gesellschaft so nachhaltig erschüttert und vielerorts zerstört, dass noch nicht einmal gebildete Kinder bereitstünden, um mit eigenen Werten und den Kräften ihrer Arbeit und ihres Geistes wenigstens wieder dort anzuknüpfen, wo irregeleitete Politik den Weg der vernünftigen Realität verlassen hat.

wiss. Mitarbeiter im Bundestag

2017

Nach einem Jahr Tätigkeit für die ehem. Bundesvorsitzende wechselte ich mit dem Einzugmeiner Partei in den Bundestag nach Berlin, nicht zuletzt, um den parlamentarischen Betrieb vom Grundsatz kennenzulernen. Hier in Berlin wird schnell klar, wieviel Souveränität wir schon abgegeben haben, wieviel Schaufenster von wirklicher Demokratie nur noch übrig ist. Wir müssen gemeinsam wieder gehört werden!

2018/19

"Gemeinsame Erklärung 2018" und Kampagne gegen den UN-Migrationspakt

Mit der Initiative unserer medial außerordentlich beachteten Erklärung haben sich erstmals Hunderttausende Bürger gegen die Migrationspolitik der Bundesregierung gestellt. Die europaweite Kampagne gegen den UN-Migrationspakt gilt noch immer als Meilenstein der politischen Mobilisierung und wurde zum großen Teil in unserem damaligen Bundestagsbüro entwickelt und koordiniert.

Gewinn des Direktmandats im Wahlkreis  165

2021

Mit dem Einzug von zehn sächsischen Abgeordneten in den Deutschen Bundestag sendet unsere AfD ein deutliches Signal nach Berlin. Ich wurde hier in den Auswärtigen Ausschuss, den Unterausschuss für auswärtige Kulturpolitik, den Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union und den Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung gewählt.

Seit 2020 bin ich auch Mitglied im Landesvorstand Sachsen

Darum geht es mir:

Alle sprechen von Politikwechsel und meinen damit nicht nur ein „Weiter so!“, sondern sogar ein „Noch mehr!“ Alle gesellschaftlichen Großprojekte, von der Energiewende bis zur Transformation zur Elektromobilität, von der multikulturellen Welt bis zur Eurorettung, von der Willkommenskultur bis zur Klimarettung aus deutscher Kraft und Gründlichkeit, sind fast ohne Bezug zu Machbarkeit und Realität geplant. Schon unsere unmittelbaren Nachbarn folgen uns nicht, von der Welt gar nicht zu reden. Neue deutsche Sonderwege aber brauchen wir nicht – hier hat Skepsis nichts mit Spaltung zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand. Hier sind inszenierte „Macher“ oft nur ideologiegetriebene Aktionisten. Wohin derlei Experimente führen, haben wir in Sachsen im letzten Jahrhundert leidvoll erfahren müssen. Von hier aus ging aber auch ein Ruck durch Deutschland, von hier aus machte sich die Vernunft auf den Weg. Wir können Tatkraft und Realismus, Kultur und Bildung, Wissenschaft und Innovation! Lassen Sie uns zu einer normalen Politik zurückfinden. Lassen Sie uns eine Zukunft für unsere Kinder bauen, lebenswert, sicher, selbstbestimmt, in Freiheit und Verantwortung. Für ein Deutschland, in dem wir wirklich gern und gut leben können.


Unser AfD-Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2021 können Sie hier herunterladen.

 

Mach Dich gerade!

 

Wir alle müssen glaubwürdig für unsere Ziele stehen. Gesetze müssen wieder in Berlin gemacht werden - und nicht in Brüssel. Wir haben den Mut, unseren eigenen Verstand zu gebrauchen.


Zukunft für unsere Kinder


Andere Länder machen es vor: wir müssen Familien fördern. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Erhaltung der Gleichberechtigung von Mann und Frau sind unsere Ziele.


Ländliche Regionen stärken


In den nächsten Jahren wird sich die Abwanderung vom Land in die Städte verstärken. Lassen Sie uns in die Attraktivität der ländlichen Regionen investieren.



Arbeitsplätze für Sachsen


Ideologisch motivierte Projekte wie z.B. die Energiewende und das geplante Aus des Verbrennungsmotors führen zu einer Deindustrialisierung Sachsens und sind ein teurer Irrweg.

 

Wir sind der Verfassungsschutz

 

Rechtsstaatlich, demokratisch, bürgerlich - so gestalten wir Politik. Dazu müssen die Anliegen der Bürger aber gehört und umgesetzt werden. Debatten sind notwendig und keine Gefahr für die Demokratie!


Heimat, Kultur, Identität


Heimat ist dort, wo man sich nicht erklären muss. Daraus erwächst unsere Kraft. Diese Welt wollen wir bewahren. Heimatschutz ist unser Umweltschutz.


Reden, Interviews, Media

 

Meine erste Rede im Deutschen Bundestag, zum Thema des Krieges in der Ukraine:

 

 

 

DIE AKTUELLEN INFOSTÄNDE ERFAHREN SIE AUF MEINER FACEBOOKSEITE ODER DER FACEBOOKSEITE DES KV ZWICKAU.

Meine Mediengalerie

Hier finden Sie weitere Bilder  und Videos von mir.

Bilder
Kandidat
Event
Videos
Bilder
Kandidat
Event

Für Zwickau und die Region

Ich bin Ihre Stimme in Berlin

regionale Verkehrsanbindung fördern 

Die Anbindung von Zwickau an die ICE-Verbindungen Nord-Süd ist zur Stärkung der Region unabdingbar. Westsachsen infrastrukturell fördern!

04 Bad erhalten

 

Das 04 Bad in Zwickau ist eines der ältesten Freibäder in Sachsen. Es muss erhalten bleiben, als Kulturdenkmal und als städtische Infrastruktur. 

 

 

Autostadt erhalten

Die AfD-Fraktion verlangt von der Bundesregierung, auf EU-Ebene der Einführung einer neuen Abgasnorm Euro 7 entschieden entgegenzutreten.

 

synthetische Kraftstoffe

Synthetische Kraftstoffe stehen nicht in Konkurrenz zur Elektromobilität, sondern in Ergänzung. Sachsen kann ein wichtiger Standort werden.
 
 

News / Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Themen und Artikel. Bleiben Sie interessiert.

Deutschland investiert sehr viel Geld in eine neue, überarbeitete Sicht auf sich selbst. Dabei sind unsere Geschichte, unsere Werte und Errungenschaften einzigartig, oft Vorbild für andere Kulturen und Gesellschaften weltweit. Die Zahl der deutschen Welterbe-Stätten übersteigt die aller anderen Länder beträchtlich.

Nichts beschäftigt die Menschen derzeit so sehr wie die Gefahr einer Spaltung unserer Gesellschaft durch eine direkte oder indirekte Impfpflicht. Lesen Sie hier meinen Artikel für den Deutschlandkurier zu diesem Thema. Eines vorweg: auch ich werde mich gegen eine solche "verfassungswidrige Anmaßung des Staates" (Otto Schily) zur Wehr setzen.

„Für den Kulturbetrieb artet der Corona-Ausnahmezustand zunehmend in eine Katastrophe aus. Leider lässt die Politik einen Großteil der Branche links liegen und sendet auch keine Signale, dass sich daran bald etwas ändert.“ Soweit der STERN in seiner jüngsten Geschichte.